Sonntag, 08.11.2015 Kategorie: feste

Bürgerbräu Weihnacht Samstag, 28.11.2015, ab 15 Uhr

Zum Auftakt der Adventszeit lädt das Zellerauer Kreativgelände in der Frankfurter Straße 87 am Samstag, 28. November, zum stimmungsreichen Bürgerbräu-Weihnachtsmarkt ein.


Entlang der herrschaftlich anmutenden, festlich beleuchteten, Kastanien-Allee, gelangen die Besucher vorbei am historischen Spiegelsee zum Platz der Attraktionen: Umrahmt von den bereits sanierten und festlich illuminierten alten Fabrikgebäuden, wie das ehemalige Sudhaus und der Pferdestall, bietet der Markt ein stimmungsvolles Ambiente. Feuer, Kerzen und Lichtspiele, untermalt von sphärischen Klängen eines DJ-Sounds, erzeugen ein vor Kreativität knisterndes Flair.

Auf dem weihnachtlichen Markt laden kleine Verkaufsstände zum Bummeln und Verweilen ein. Das Angebot ist vielfältig, denn es wird von Designprodukten bis Geschenkartikel Außergewöhnliches angeboten. Von Ponchos über Stiefmütterchen-Schmuck bis zu Arbeiten aus Filz, Keramik und Holz.– und natürlich exklusive kulinarische Genüsse – Vom hausgemachten Glühwein der ortsansässigen Sektkellerei Höfer bis zur eigens für diesen Tag entwickelten Bürgerbräu-Bratwurst.

Die Bratwurst wurde in Zusammenarbeit mit Wolfgang Dees (Metzgerei Kirchner) und mit der 87BAR/Bürgerbräu entwickelt. Das besondere an der Wurst ist sein kräftiges Aroma und die spezielle Verarbeitung mit Schwarzbier. Dazu hat die Bäckerei Roth aus Heidingsfeld sich ein besonderes Brötchen einfallen lassen: handgeschlagenes Gerstenmalzbrötchen mit Weizengrießmantel.

Kinder Zellerauer Schulen und Kindergärten schmücken In der Mitte des Platzes ab 16Uhr fünf Christbäume mit selbstgemachten Sternen, Lametta und Kugeln festlich.

Wer möchte, kann den Abend nutzen und einen Blick in die umgrenzenden Gebäude werfen. Die ehemalige Direktorenvilla lädt mit dem beherbergten Sieboldmuseum an Japan Interessierte ein.
Gleichzeitig öffnet auch der alte Pferdestall mit seinen Geschäften und dem Café die Pforten: Die Künstlerin Silvia Muhr lässt hinter die Kulissen ihres Ateliers blicken, in der Galerie liest der Weihnachtsmann jeweils zur vollen Stunde eine Weihnachtsgeschichte nicht nur für Kinder. Neben italienischen Weihnachtsleckereien fließt der heiße Eierlikör Bombadino im Via del Gusto-Feinkostladen. Querbeet bietet die Familie Kraus-Egbers, bekannt vom Bauernmarkt, der Jahreszeit entsprechendes Obst und Gemüse feil. Um selbst entwickelte Spiele dreht sich alles im Spiel(e)laden von Sabine Straus. Spannend wird es im Sudhaus. Dort ist die Finissage, also der letzte Tag der Ausstellung „Endogener Versuch“ von Max Gehlofen. In der zukünftigen Gastronomie im Sudhaus hat er mit Hilfe der Leerraum-Pioniere seine raumfüllende Installation aufgebaut und bietet besondere Blickwinkel.

Die umgebaute Maschinenhalle ist ebenfalls geöffnet. Hier wurde in den letzten Monaten fleißig gearbeitet und nun kann die Veranstaltungshalle ab sofort für verschiedenste Feierlichkeiten genutzt werden.

Der Eintritt ist frei.