Zum Hauptinhalt springen

Auftakt zu einer "neuen Ära" am Bürgerbräu

Mit über 100 Gästen wurde gestern offiziell der Startschuss zum Baubeginn am Bürgerbräu gefeiert. Geladen waren alle am Projekt Beteiligten aus Politik, Stadtrat und Behörden, Käufer und Mieter, Planer, Fachingenieure und Mitarbeiter. Fast alle waren da und haben in entspannter Atmosphäre auf das Gelingen des Projekts angestoßen.

OB Christian Schuchardt und Stadtbaurat Christian Baumgart sind sich einig, dass hier am demnächst schönsten Stadteingang Würzburgs, etwas Tolles entwickelt wird, "das auf die ganze Stadt ausstrahlt."

Beide waren maßgeblich an der langen Konzeptphase, den Planungen und Verhandlungen bis zum Verkauf des Geländes im Jahr 2012 beteiligt. Sie loben deshalb auch "den Mut, etwas so lange liegendes so packend anzugehen."

Der mit der Stadt vereinbarte Zeithorizont von 10 Jahren von Verkauf bis zur Fertigstellung des Geländes wird laut Roland Breunig, Miteigentümer und Architekt, weit unterschritten werden. Bis zur Eröffnung des Zeller Bocks 2015 sollen die Baumaßnahmen am ersten Bauabschnitt abgeschlossen sein. Der ehemalige Pferdestall und das Sudhaus, sowie die Produktionshallen der Sektkellerei Höfer werden dann äußerlich fertiggestellt, die Keller und damit das ganze Gelände zur Frankfurter Straße hin geöffnet sein. Neue Atelierhäuser werden auf dem Gelände entstehen. Viele Flächen für Büros und Gewerbe sind jetzt schon vermietet und verkauft. Die Baumaßnahmen werden in 5 Jahren komplett abgeschlossen, verspricht Roland Breunig.