Zum Hauptinhalt springen

Cézanne

Portraits seines Lebens – im Central

Exhibition on Screen
Aus der National Portrait Gallery London, Musée d’Orsay Paris & National Gallery of Art Washington DC.

Man kann die Kunst des 20. Jahrhunderts nicht ausreichend würdigen, ohne die Bedeutung und das Genie Paul Cézannes zu verstehen. Mit Hilfe von Interviews renommierter Kuratoren und Experten der National Portrait Gallery London, des MoMa New York, der National Gallery of Art Washington und des Musée d’Orsay Paris sowie der Korrespondenz des Künstlers selbst, nimmt Regisseur Phil Grabsky das Publikum mit auf eine Reise jenseits der Ausstellungen.

Der Film besucht die Orte, an denen Cézanne gelebt und gearbeitet hat, und beleuchtet so einen Impressionisten, über den bisher nur wenig bekannt war. Gefilmt wurde in Paris, London, Washington und Südfrankreich.

 

„Wer war Paul Cézanne? Ein genialer Maler, so viel ist klar, doch der Blick jenseits seiner künstlerischen Hinterlassenschaften fällt schwer. In Cézanne – Bilder seines Lebens findet die Exhibitions-On-Screen-Reihe endlich zu ihrer idealen Form.“
kino-zeit.de

 

Regie: Phil Grabsky
Dokumentarfilm // GB 2018 // 87 Minuten
FSK ab 0 J.