Skip to main content

Internationales StreetArt Treffen

Ab Mittwoch, 19 Juni, beherbergt Würzburg zehn international bekannte Streetartists. Sie gestalten am Bürgerbräu-Gelände eine Großwand und einen Pfeiler der Brücke der deutschen Einheit beim U&D. Das Treffen wurde durch Fördergelder aus dem Programm "Würzburg: 40 Jahre Europapreis" der Stadt Würzburg möglich.

Neben diversen deutschsprachigen Künstlern sind unter anderem Axel Void (Spanien), ELNA (Jerusalem) und die Weltenbummlerin Paulina Quintanajornet dem Ruf vom Jugendkulturhaus Cairo und der Projektleiterin und Jugendkulturpreisträgerin Manou Wahler gefolgt, um vier Tage lang nichts anderes zu tun als zu malen.

Die teilnehmenden Künstler_innen werden häufig gebucht, um ganze Hausfassaden in Berlin und in anderen Metropolen zu gestalten, so wird auch in Würzburg die Messlatte der Großarbeiten hoch angesetzt.

Nach einer ersten Begehung der Schauplätze und Ideenfindung am Donnerstag, steht der komplette Freitag unter dem guten Bürgerbräu-Stern. Dort wird, unterstützt von den kreativen Köpfen des Architekturbüros archicult, auf dem ehemaligen Brauerei-Gelände die erste Großwand gestaltet. Dabei sollen alte Baupläne des Geländes und unterschiedliche Farbtöne des Sandsteins mit den Spielarten der polarisierenden Stile für die Fassadengestaltung verbunden werden.

Am Samstag wird es dann sehr bunt. Die Künstler bemalen während dem Betrieb des Umsonst & Draussen Festivals einen Pfeiler der Brücke der Deutschen Einheit. Hier steht das Thema "Europa" im Vordergrund. Jeder der Maler hat sich zu diesem Thema Gedanken gemacht und es wird für alle Besucher des Festivals spannend, die Kombination der einzelnen Motive zu bewundern.

Wen die Wandmalerei dann so in den Bann gezogen hat, dass er selbst gerne einmal mitmachen möchte, der kann dies am Sonntag gerne tun, wenn die Künstlergruppe auf der Cairo-Bühne des U&D ab 14h zu gemeinschaftlichen Malen einlädt. b

http://www.cairo.wue.de/veranstaltungen/imcairo/streetart-treffen?permalink=true