Zum Hauptinhalt springen

Vortrag: Die Bewohner von Dhangmari

Christof Wolf erzählt in der Ausstellung der LeerRaumPioniere von seinen Erfahrungen  in den Mangrovenwäldern in Bangladesh – und zeigt seine Bilder dazu.

Ich hatte mir irgendwann die Frage gestellt: Wie leben eigentlich die Menschen in den Mangrovenwäldern - und kann man da überhaupt leben?!
Also machte ich los, in ein Gebiet, das noch kaum weiße Menschen zuvor betreten haben. Auf ein Abenteuer mit vielen Herausforderungen aber auch großen Freundschaften. Dabei entdeckte ich Dhangmari - ein kleines Dorf am Rande der Mangroven. Ein Ort, den ich dir zeigen werde, denn er strahlt eine ganz eigene Magie aus. Du wirst seine Bewohner kennen lernen, ihre Namen und du wirst sehen, wie sie an solch einem Ort leben.

Ich musste diesen Ort noch einmal in meinen Bildern festhalten - denn bereits in wenigen Jahren wird dieser Lebensraum verschwunden sein!
Warum? – Na, das erzähle ich dir doch am Sonntag…

Übrigens: Das Ganze dient einem guten Zweck!
Den gesamten Erlös aller Werke, die ihr aus der Ausstellung erwerbt, werde ich für den Schulaufbau in Bangladesch spenden. Danke für eure Mithilfe im Voraus.

Ich freue mich auf euch.

Mit den Besten Grüßen
Christof Wolf