Skip to main content

Employer Branding und Nachhaltigkeit

6. CSR-Frühstück am Bürgerbräu

Gemeinsam mit WUQM, Würzburger Umwelt- und Qualitätsmanagement Consulting, organisiert Beckhäuser, Personal und Lösungen, die Veranstaltungsreihe CSR-Frühstück „Gemeinsam in die Zukunft denken“.
 
Viermal pro Jahr, immer freitags zwischen 9:00 und 11:30 Uhr, werden aktuelle Themen aus dem Feld der Corporate Social Responsibility, der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen, aufgegriffen und gemeinsam diskutiert. Im Fokus steht dabei der Erfahrungs- und Wissensaustausch in gemütlicher Atmosphäre sowie das Knüpfen neuer, interessanter Kontakte.
 
Die sechste Veranstaltung der Reihe greift das Thema "Employer-Branding unter Einbeziehung der Nachhaltigkeit" auf. In diesem Zusammenhang haben Studierende der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt (FHWS) untersucht, was BewerberInnen dazu bewegt, sich für oder gegen einen Arbeitgeber zu entscheiden. Dabei haben sie die BewerberInnenseite, aber auch die Arbeitgeberseite analysiert, um einen Soll-/Istvergleich durchführen zu können. Interessant ist hierbei auch, dass die Studierenden in ihrer Studie die drei Säulen der Nachhaltigkeit (Soziales, Ökonomie und Ökologie) miteinbezogen haben. Die Ergebnisse sowie den daraus abgeleiteten Handlungsbedarf für Unternehmen aus der Region Main-Tauber/Mainfranken werden zwei Studierende der FHWS präsentieren. Dieser soll eine Orientierung für eine kompetente Reaktion auf das Thema “Vollbeschäftigung” geben. Bei der Diskussion anwesend sein werden zudem Herr Jürgen Knauf (Scopar GmbH), Herr Michael Beckhäuser (Beckhäuser Personal & Lösungen) und Frau Johanna Ott (WUQM Consulting), die die Studierenden im Projekt betreut haben.
 
Die Teilnahmegebühr beläuft sich auf 15,00 € (inkl. MwSt.) und ist im Voraus zu entrichten.
 
Anmeldung: bitte senden Sie Ihre Anmeldung per E-Mail mit den entsprechenden Angaben (Vor- und Nachname, Firma, Anschrift) an johanna.ott@wuqm.de. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt, die Anmeldungen werden nach dem Zeitpunkt ihres Eingangs berücksichtigt.