Skip to main content

Flamenco, Flamenco

Im Rahmen des Flamenco Festivals Würzburg – vor dem Film: Begrüßung mit der Tanzgruppe „Lejos de Sevilla“

Tanzfilm ohne Dialoge
Fünfzehn Jahre nach seinem Welterfolg „Flamenco“ hat der große Altmeister des spanischen Kinos Carlos Saura seine damalige Crew (der berühmte Vittorio Storaro an der Kamera, Isidro Muñoz als musikalischer Leiter) erneut versammelt, um eine neue, aufregende Generation von Flamencokünstlern vorzustellen – Sänger, Musiker, Tänzer …

Gedreht in der eindrucksvollen Kulisse des ehemaligen Weltausstellungspavillons in Sevilla und unter Einbeziehung von Kunstwerken von Picasso bis Klimt, gelingt Saura erneut eine atemberaubende filmische Verschmelzung von Licht, Musik und Tanz, eine Hommage an die Schönheit und Vielseitigkeit des Flamenco.

Über 300 Mitwirkende zeigen nicht nur die traditionelle Kunst dieses spanischen Nationaltanzes, sondern auch neue, ungewöhnliche Formen („flamenco fusión“).

 

"Fraglos ist “Flamenco Flamenco” in erster Linie ein Film für Kenner und Fans des Flamencos. Doch dank der Vielzahl brillanter Künstler, deren Qualität sich auch dem Laien unweigerlich erschliesst und den außerordentlichen Bildern, die Vittorio Storaro eingefangen hat, ist Carlos Saura einmal mehr ein Film gelungen, der alle Sinne anspricht.“
programmkino.de

 

Regie: Carlos Saura
Darsteller: Paco de Lucía, Manolo Sanlúcar, José Mercé
E 2010 // 90 Minuten