Skip to main content

Internationales Filmwochenende Würzburg

Zuim zweiten Mal auf dem Bürgerbräu im Central Programmkino

Die 45. Auflage wird aktuell von der Programmgruppe der Würzburger Filminitiative zusammengestellt, damit sich auch diesmal wieder Filmemacher*innen aus aller Welt und ein kinobegeistertes Publikum aus Würzburg und Umgebung treffen können. Konkrete Filmtitel können erst Ende Dezember genannt werden, was allerdings sicher ist: es wird im Siebold Museum eine neue Spielstätte geben und auch das Filmprogramm wird dadurch umfangreicher und noch ein Stück weit abwechslungsreicher; mit dabei ist diesmal auch ein Kurzfilmblock-Spezial mit Filmen aus Jamaika sowie eine Reihe mit dem Schwerpunkt Japanischer Film.

 

Kleine Vorschau:

Der Junge muss an die frische Luft
ist die Verfilmung des autobiografischen Bestsellers von Entertainer Hape Kerkeling. Der Film zeigt, wie er schon in jungen Jahren seinen Humor zum Beruf machen wollte.

Colette
Keira Knightley schlüpft in Colette in die Rolle der gleichnamigen französischen Schriftstellerin, die eine schwere Ehe überstehen muss, um schließlich als Autorin ihre eigene literarische Stimme zu finden.

Im Drama Ben Is Back
sorgt Lucas Hedges‘ Rückkehr zu seinen entfremdeten Verwandten rund um Julia Roberts für Aufsehen, denn der Heimkehrer bringt eine gewisse Gefahr,  die den Zerfall der Familie bedeuten könnte.mit sich,

In seiner Dokumentation Fahrenheit 11/9
wirft Michael Moore, mal provokativ und mal humoristisch, einen Blick auf die Zeiten, in denen er im Jahr 2018 leben muss: der Ära von Präsident Donald Trump.

Im Cannes-Gewinner Shoplifters
nimmt eine japanische Familie, die aus Kleinkriminellen besteht, ein Kind bei sich auf, das sie auf der Straße gefunden haben.

 

Weitere Informationen zum Spielplan, Kartenvorverkauf und Preise auf der Website des Internationalen Fimwochenendes.