Skip to main content

Supa Modo

Cinema africain im Kino Central

„Wenn du eine Superkraft hättest, welche wäre das?“ · „Wärst du superstark?“ · „Nein.“ „Kampftricks?“ · „Das ist keine Superkraft.“ „Was dann?“ · „Das Gleiche wie immer, ich könnte fliegen.“

Die neunjährige Jo liebt Actionfilme und träumt davon, selbst eine Superheldin zu sein. Ihr größter Wunsch: einen Film zu drehen, in dem sie selbst die Hauptrolle spielt. In ihrer Fantasie vergisst sie, dass sie unheilbar krank ist. Irgendwann kann Jos Schwester nicht mehr mit ansehen, wie das lebensfrohe Mädchen die kostbare Zeit, die ihm noch bleibt, nur im Bett verbringt. Sie ermutigt Jo, an ihre magischen Kräfte zu glauben, und animiert das ganze Dorf, Jos Traum wahr werden zu lassen. Das berührende Drama des kenianischen Filmemachers Likarion Wainaina, entstanden im Rahmen einer Masterclass des deutsch-kenianischen Produktionskollektivs One Fine Day Films, erzählt von der Kraft der Fantasie und von einem ungewöhnlichen Weg des Abschiednehmens.

 

Durban Int. Festival 2018 : Artistic Bravery
Price, Edinburgh Int. Festival 2018: Best Int. Feature Film
Gläserner Bär der Berlinale
2018 Generation Kplus: Besondere Erwähnung

 

„Das Wunderbare an Supa Modo ist die Ehrlichkeit seiner Phantasie: Es geht nicht darum, eine Welt zu imaginieren, in der Jo die Zeit anhalten kann, sondern um eine Welt, in der eine Gemeinschaft füreinander einsteht und die Träume eines kleinen Mädchens tatsächlich die Welt bewegen können.“
Kino-zeit.de

 

Regie: Likarion Wainaina
Darsteller: Stycie Waweru, Marrianne Nungo, Nyawara Ndambia
KE/D 2018 // 74 Minuten
FSK o. A.