Zum Hauptinhalt springen

Widersacher aller Liedermacher

Sobald die Grade sinken, verkriechen sich die Widersacher in die dunklen kleine Höhlen des Kellers Z87, um diese mit heimelicher Musik zu füllen. Kurz vor ihrem Albumrelease von "Die Bris" kredenzen die Widersacher noch ein feines Konzert voll vielseitiger Musik, Literatur und Improvisation.

Die im Rahmen eines Kabarettprogramms von Leadsänger und Texter Matthias Wolf gegründete Band, betrat in kurzer Zeit diverse künstlerische Pfade. Schnell erlangte die Gruppe in ihrer Heimatstadt Würzburg Bekanntheit durch berüchtigte improvisatorische Dada-Auftritte. Aufgrund dieser anfänglichen Regellosigkeit bot sich dem Kollektiv ein fruchtbarer Nährboden, auf dem innovative Ideen generiert werden konnten und ein

intuitives Zusammenspiel entstehen konnte.

Nach einiger Zeit fügten sich die verschiedenen musikalischen Hintergründe der Bandmitglieder zu einem eigenen, charakteristischen Sound zusammen. Prägend sind hierbei vor allem die teils dialektalen und mehrsprachigen Texte, sowie ein unverkennbarer Groove, getragen von Julian Hrdina (dr), Marcel Doudieh (git, sax), Joris Conrad (keys), Cornelius Grömminger (bass) und Matthias Wolf (voc, git). Die Band lässt sich nur schwer auf ein Genre festlegen und manövriert zwischen Folk, Hip-Hop und Rock mit einer selten gehörten Leichtigkeit.