Skip to main content

Die Frau in Gold

Der Film  im Central in Zusammenarbeit mit dem Kulturspeicher Würzburg, aus Anlass der Ausstellung zur Provenienzforschung „Herkunft & Verdacht“.

Woman in Gold
Das bewegende Drama erzählt die wahre Geschichte von Maria Altmann, die im mutigen Kampf um ihr Erbe und um Gerechtigkeit bis vor das höchste Gericht der USA zieht. In einem spektakulären Prozess verklagt sie die Republik Österreich auf die Herausgabe der Kunstsammlung ihrer Familie, die einst von den Nationalsozialisten enteignet wurde. Unter den Bildern befindet sich auch eines der berühmtesten Bilder der Welt: „Die goldene Adele“, Gustav Klimts Portrait der Wiener Industriellen-Gattin Adele Bloch-Bauer – Marias Tante.
Mit Hilfe des jungen und unerschrockenen Anwalts Randy Schoenberg beginnt für Maria nicht nur ein siebenjähriger Kampf à la „David gegen Goliath“, sondern auch eine Reise in die Vergangenheit.


„Vor allem in den eindringlichen Rückblenden aus Maria Altmanns Kindheit am Ende des Fin de Siècle, der bejubelten NS-Machtübernahme bis hin zu ihrer dramatischen Flucht, zeigt Simon Curtis klassisch exzellentes Erzählkino hochemotionale Momente. Sein erhellendes Justizdrama bewahrt vor Vergessen und Verdrängen.“
programmkino.de

 

Regie: Simon Curtis
Darsteller: Helen Mirren, Ryan Reynolds, Daniel Brühl
USA/GB 2014 // 107 Minuten
SK ab 6 J.