Zum Hauptinhalt springen

Die glitzernden Garnelen

Queere Sport-Komödie im Central

Les Crevettes pailletées
Nach einem homophoben Statement im Fernsehen wird der Vize-Schwimmweltmeister Matthias Le Goff von seinem Verband zu einem besonderen Job verdonnert: Er muss die schwule Wasserball-Mannschaft „Die glitzernden Garnelen“ trainieren und für die Gay Games in Kroatien fit machen. Besonders irritierend ist für ihn, dass es den Garnelen weniger um den Wettkampf geht, sondern vor allem darum, gemeinsam eine schillernde Zeit zu haben – und nebenbei auch noch die heißesten queeren Athleten der Welt kennenzulernen. Auf der Busfahrt zu den Spielen gewinnt das Chaos endgültig die Oberhand …

Cédric Le Gallos und Maxime Govares queere Sport-Komödie basiert auf den eigenen Erfahrungen Le Gallos in einem schwulen Wasserball-Team, mit dem er seit sieben Jahren von Turnier zu Turnier reist.

 

„Frei nach dem Motto ‚Dabeisein ist alles‘ wird hier eine Geschichte über Freundschaft und Solidarität erzählt, die durch eine dynamische Inszenierung, charismatische Darsteller und originellen, pointierten Humor zeigt, wie man das Maximum an Qualität aus einem Plot kitzelt, der in seinen Grundzügen nicht neu ist. Neben der offenkundigen
Diversitäts- und Toleranzbotschaft beleben die glitzernden
Garnelen schlussendlich auch noch Bonnie Tylers Ohrwurm ‚Holding out for a Hero‘ in einer krönenden Performance
wieder: fierce!“
programmkino.de

 

Regie: Mia Spengler
Darsteller: Nicolas Gob, Alban Lenoir, Michaël Abiteboul
F 2019 // 103 Minuten // FSK ab 12 J.