Skip to main content

Die Zauberflöte

Mozart im Kino

Trollflöjten
Die Königin der Nacht sendet den jungen Prinzen Tamino aus, um ihre Tochter Pamina aus den Händen des Priesters Sarastro zu entreißen. Als Dank für ihre Rettung wird Tamino die Hand der schönen Pamina versprochen. Der Vogelfänger Papageno, der auf der Suche nach der wahren Liebe ist, soll Tamino auf seiner Reise zur Seite stehen. Bevor die beiden zu ihrer Befreiungsmission aufbrechen, erhalten sie von der Königin der Nacht eine Zauberflöte und ein magisches Glockenspiel als Geschenk.

Der Weg in Sarastros Reich wird für Tamino und Papageno zu einer Reise voller Überraschungen und Einsichten, voller Magie und Liebe. Sie finden sich bald mitten im Kampf der Mächte des Lichts und der Finsternis.

 

„Bergman hat sich nicht damit begnügt, eine Bühnenaufführung abzufilmen, sondern benutzt die Kamera als schöpferisches Mittel und als Mitspieler im Geschehen; die Geschichte, in der sich Naives und Mythisches mischt, wurde auf ein menschliches Maß reduziert und fürs heutige Publikum begreifbar gemacht ...“
Lexikon des internationalen Films


„Ingmar Bergmans höchst persönliche Version von Wolfgang Amadeus Mozarts „Zauberflöte“ zählt zu den gelungensten und schönsten Umsetzungen der weltbekannten Oper.“
moviepilot.de

 

Regie: Ingmar Bergman
Darsteller: Joseph Kostlinger, Irma Urrila, Hakan Hagegard
S 1974 // 135 Minuten
FSK o. A.