Zum Hauptinhalt springen

Family Business

Einführung: Dr. Patrycja Kniejska (Autorin von Migration als Ressource: Zur

Pendelmigration polnischer Frauen in Privathaushalten der BRD | Bremer Heimstiftung)

50 Jahre Pflegenotstand
In Deutschland können zwei Töchter ihre Mutter nicht länger pflegen. In Polen verlässt eine Mutter ihre Familie, um für die fremde Frau zu sorgen …

Die 88-jährige Anne regiert ihr Leben in Bochum vom Sofa aus. Vor Kurzem ist ihr Mann gestorben. Er hatte im Alltag gekonnt überspielt, was nun für die Töchter erschreckend deutlich wird: Anne wird dement. Sie kann nicht mehr alleine leben. Jowitas Familie wohnt im polnischen Lubin seit Jahren in der Baustelle ihres Hauses. Die Küche fehlt, die Schlafzimmer sind noch im Rohbau. Die 13-jährige Tochter wartet sehnsüchtig auf ein eigenes Zimmer. Es fehlt an Geld. Jowita braucht dringend Arbeit.

Der Film portraitiert die beiden Familien, die sich rund um das Wohl von Anne organisieren. Sie tauschen Zeit gegen Lohn und machen so Familie zu einem Arbeitsplatz. Ohne simple Zuschreibungen folgt der Film dieser Spur der Ökonomie tief in den Alltag dieser Familien hinein.

 

„Christiane Büchner widmet sich in ihrem Dokumentarfilm dem
ebenso massenhaften wie verdrängten Phänomen der polnischen
Privatpflegekräfte, das durch geduldige und präsize Beoachtung ganz ohne emotionalisierende Zuschreibungen in die Sichtbarkeit geholt wird.“
epd film

 

Regie: Christiane Büchner
Dokumentarfilm // D 2015 // 90 Minuten // FSK ab 0 J.