Skip to main content

Historisches Würzburg – die Jahre 1956 bis 1970

Der Dokumentarfilm ist der zweite Teil der DVD-Reihe, die im Rahmen eines Leserprojektes der Main-Post gemeinsam mit der „art und weise medienproduktion“ entstand.

Würzburger Marktfrauen bieten an gemütlichen, einfachen Ständen ihre Waren an. In den Druckereien werden noch Bleilettern gesetzt und der Alltag in der Sparkasse war noch von Handarbeit geprägt.
Der Dokumentarfilm führt uns in die Zeit der 50er und 60er Jahre, in die Zeit des Wiederaufbaus und des Wirtschaftswunders, auch in Würzburg.
Die eindrucksvollen, authentischen Aufnahmen werden wie im ersten Teil der Filmtrilogie eingeordnet von Zeitzeugen: Sie berichten in Gesprächen sehr emotional und persönlich über das Erlebte. Von der Arbeit der angesehenen Würzburger Handwerker über den mainfränkischen Weinbau, das Bierbrauen bis hin zu turbulenten Erlebnissen auf dem Kiliani-Volksfest und den dazu gehörenden Reitturnieren präsentiert der Film viele Stücke bewegender Geschichte in bewegten Bildern – nicht zu vergessen die Entwicklung der Straßenbahn als traditionsreiches und beliebtes Verkehrsmittel in der Stadt. Der Film ist – nach der erfolgreichen ersten DVD (Jahre 1929 bis 1956) – die zweite Etappe einer kurzweiligen Zeitreise in die Würzburger Geschichte.

 

Regie: Bernd Nebeling
Dokumentarfilm
90 Minuten