Skip to main content

Niemandsland

Der erste Film in der Reihe „Der Erste Weltkrieg“ im Central

Allegorischer Antikriegsfilm von Victor Trivas:
Fünf Menschen unterschiedlicher Herkunft finden sich im Ersten Weltkrieg in einem Unterstand im Niemandsland zwischen den Fronten wieder: ein Berliner Tischler, ein Monteur aus Paris, ein englischer Offizier, ein jüdischer Schneider sowie ein schwarzer Tänzer, der als Einziger die Sprachen aller versteht. Während um sie herum der Krieg tobt, sind sich die fünf über die Absurdität des Krieges einig. Ihre Oase des Friedens verlassen sie erst wieder bei der Nachricht vom Waffenstillstand.

 

Regie: Victor Trivas
Darsteller: Ernst Busch, Hugh Douglas und Georges Péclet
Drehbuch: Leonhard Frank
D: 1931 // 93 Minuten