Skip to main content

Sorry Angel

Queer Film Nacht im Kino Central

Plaire, aimer et courir vite

Paris, 1993. Der Schriftsteller Jacques ist Mitte 30, teilt sich das Sorgerecht für seinen kleinen Sohn Louis mit dessen leiblicher Mutter und versucht, sich das Leben nicht zu sehr von seiner HIV-Infektion diktieren zu lassen. Auf einer Lesung in der Bretagne lernt er den Nachwuchsfilmemacher Arthur kennen, der gerade beginnt, sich von den Fesseln der Provinz zu befreien. Arthur verliebt sich auf den ersten Blick in den geheimnisvollen Autor. Doch Jacques zögert, sich auf die Beziehung mit dem deutlich juügeren Mann einzulassen. Auch weil er ahnt, dass ihnen dafür nicht mehr viel Zeit bleiben würde ...

 

„Ein Wunder, bitter und süß zugleich.“
Variety

„Ein Film, der pulsiert und leuchtet.“
The Hollywood Reporter

„Anmutig, subtil und zutiefst berührend.“
Sight & Sound

 

Regie: Christophe Honoré
Darsteller: Vincent Lacoste, Pierre Deladonchamps, Denis Podalydès
F 2018 // 132 Minuten
FSK o. A.