Zum Hauptinhalt springen

Entscheidung vor Morgengrauen

Die Freunde des Central zeigen: DER BESONDERE FILM Einführung: Dr. Roland Flade

Decision Before Dawn
Kurz vor Kriegsende entscheidet sich der deutsche Luftwaffensanitäter Karl Maurer, unter dem Decknamen „Happy“ für die Amerikaner zu spionieren …
Gleich zwei namhafte Schauspieler spielten damals in dem Film mit: Hildegard Knef und Oscar Werner. Der Hauptdarsteller Werner drehte damals einige Szenen mit der Festung im Hintergrund und macht Station bei einer improvisierten Tankstelle und begrüßt die Mechanikerin mit den Worten: „Ihr habt allerhand abgekriegt hier in Würzburg, was!?“

Der Film selbst spielt Anfang 1945, also noch vor der Zerstörung Würzburgs am 16. März 1945. Die zerstörte Stadt war damals für den Film als eine der Kulissen ausgewählt worden. Der Film wurde 1952 für den Oscar in der Kategorie bester Film nominiert. Im Lexikon des internationalen Films heißt es ein „Beklemmender Spionagefilm mit politischem Bekenntnis, in dessen Hauptrolle Oskar Werner beeindruckt.“ (Quelle: würzburgerleben.de)

 

„Großartig besetzt und meisterhaftinszeniert.“
cinema.de

 

Regie: Anatole Litvak
Darsteller: Oskar Werner, Richard Basehart, Gary Merrill
USA/BRD 1951 // 111 Minuten // FSK ab 12 J.