Skip to main content

Fahrraddiebe | Central

Die Freunde des Central zeigen: DER BESONDERE FILM mit einer Einführung von Dr. Ulrich Schlegelmilch

Ladri di biciclette
De Sicas Drama erzählt die Geschichte des Plakatklebers Antonio Ricci, der in Rom kurz nach dem Zweiten Weltkrieg dringend nach Arbeit sucht, um seine Familie zu ernähren. Voraussetzung für die Sicherung seines Arbeitsplatzes ist es, ein eigenes Fahrrad zu besitzen. Da ist es natürlich klar, dass es den armen Antonio wie ein Schock trifft, als sein Fahrrad eines Tages gestohlen wird. Der völlig verzweifelte Antonio macht sich gemeinsam mit seinem Sohn auf die unmögliche Suche nach dem Fahrrad und den Fahrraddieben, denn nichts weniger als die Existenz der Familie steht auf dem Spiel.

Wie durch ein Wunder scheinen die beiden die Diebe wirklich gefunden zu haben, doch Antonio und sein Sohn haben keine Chance, die Verantwortlichen zu stellen, da sie unter dem Schutz der lokalen Mafia zu stehen scheinen. Nachdem die herbeigerufene Polizei unverrichteter Dinge abziehen muss, sieht sich Antonio dazu gezwungen, selbst zum Dieb zu werden, was ihn vor den Augen seines Sohnes zu einem schlechten Menschen macht und dem verzweifelten Familienvater fast das Herz bricht. Als die Aktion auch noch schiefgeht, scheint alle Hoffnung endgültig verloren.

Regie: Vittorio De Sica
Darsteller: Lamberto Maggiorani, Enzo Staiola, Lianella Carell
I 1948 // 93 Minuten
FSK ab 12 J.